TUD Logo

TUD Startseite » ... » Betriebssysteme » Lehre » Echtzeitsysteme

Betriebssysteme

against racism

Echtzeitsysteme

Inhalt

Echtzeitsysteme interagieren mit der realen Welt und ihre Korrektheit hängt von der Rechtzeitigkeit ihrer Ergebnisse ab. Dieses Thema berührt viele klassische Zweige der Informatik. Es ist verwandt mit Rechnerarchitektur, wie Bussystemen, Betriebssystemen, Programmiersprachen, Softwaretechnik, Anwendungen wie Multimedia oder Autoelektronik, sowie theoretischer Informatik. Prozessor-Einplanung, an vielen Universitäten synonym zu Echtzeitsystemen, ist nur eine Teilmenge des Wissens, das wir in diesem Kurs vermitteln wollen.

Die Lehrveranstaltung basiert sehr grob auf diesen beiden Büchern:
  • Jane Liu: Real-Time Systems
  • Hermann Kopetz: Real-Time Systems
Obwohl beide denselben Titel tragen, sind sie fundamental verschieden. Die Autoren gehören sogar verschiedenen Echtzeitsysteme-Schulen an. Keines der Bücher behandelt alle Gebiete der Echtzeitsysteme. Daher benutzer wir für die Vorlesung beide Bücher und tragen Erkenntnisse aus Publikationen und eigene Erfahrungen bei. Und wir sind auch großzügig beim Auslassen von Themen.

Die Vorlesung wird etwas heterogen sein, da wir versuchen, ein breites Themenspektrum abzudecken. Wir kürzen bei Einplanungs-Theorie und ihrer innewohnenden Mathematik, da diese Themen in der Vorlesung zu Scheduling-Theorie behandelt werden.

Folien (nur in Englisch)

  1. Einführung
  2. Modellierung von Echtzeitsystemen
  3. Zeit und Reihenfolge
  4. Zeitgetriebene Systeme
  5. Ereignisgetriebene Einplanung
  6. Mehrprozessor-Scheduling, Teil 1
  7. Protokolle für den Zugriff auf Betriebsmittel
  8. Mehrprozessor-Scheduling, Teil 2
  9. Hardware
  10. Echtzeit-Programmiersprachen
  11. Echtzeit-Kommunikation, Time-Triggered Ethernet
  12. Probabilistic Scheduling
  13. Flattening Hierarchical Scheduling, ATLAS

Übungen (nur in Englisch)

  1. Begriffe und Konzepte am 7. November, 16:40 Uhr (nach der Vorlesung)
  2. Zeit und Reihenfolge am 21. November, 16:40 Uhr (nach der Vorlesung)
  3. Einplanung am 9. und 16. Januar, 16:40 Uhr (nach der Vorlesung)
  4. Hardware am 30. Januar, 16:40 Uhr (nach der Vorlesung)
Stand: 7.2.2014, 15:09 Uhr
Autor: Dr.-Ing. Michael Roitzsch

Kontakt
Prof. Dr.
Hermann Härtig

Tel.: +49 (0) 351 463-38282
Fax: +49 (0) 351 463-38284
E-Mail-Kontaktformular

Regelungen
  • ModuleModule: INF-BAS4, INF-VERT4, INF-04-FG-AVS, MINF-04-FG-SAT, DSE-E10, INF-LE-EUI
  • Credits6 Leistungspunkte
  • 2/1/0 = 3 SWS
Zeit und Ort

Dieser Kurs wird in diesem Semester nicht angeboten.