TUD Logo

TUD Startseite » ... » Professur für Technische Informationssysteme » Forschungsprojekte » Laufende Forschungsprojekte

Professur für Technische Informationssysteme

against racism

Laufende Forschungsprojekte der Professur für Technische Informationssysteme (TIS)

Inhaltsverzeichnis

[1.  Allgemeines]
[2.  Conimon]
[3.  AmI-basierte Klimaregelung - Teil 2]
[4.  AUTES-Home]
[5.  emTrace - Erweiterte modellgetriebene Traceanalyse]
[6.  EPPL]
[7.  PowerBase]
[8.  SemI40]
[9.  ServiceFlow]
[10.  Sonderforschungsbereich Transregio96]
[11.  TOPAs: Tools for cOntinuous Building Performance Auditing]
[12.  TRIBUTE - Take the energy bill back to the promised building performance]
[13.  Demonstrationsanlage zur Gebäudeautomation]

     

1.  Allgemeines

An der Professur für Technische Informationssysteme wird derzeit an den nachfolgend aufglisteten Projekten mit unseren Kooperationspartnern geforscht.
Für Studenten bietet sich jederzeit die Möglichkeit, thematisch daran angelehnte Themen für Studienarbeiten auszuwählen beziehungsweise als studentische Hilfskraft (SHK) mitzuwirken. So ist bereits frühzeitig eine intensive Beschäftigung mit tagesaktuellen Problemstellungen der Forschung möglich.

     

2.  Conimon

Ziel ist die Entwicklung einer praxistauglichen Predictive Maintenance Lösung. mehr ...

     

3.  AmI-basierte Klimaregelung - Teil 2

Erforscht werden Möglichkeiten und Chancen einer AmI-basierten Regelung raumlufttechnischer Anlagen am Beispiel des Phänomens "Trockene Luft" mehr ...

     

4.  AUTES-Home

Im Projekt AUTES-Home sollen automatisierte Einkaufs- und Entwurfsberater für das Smart-Home entwickelt werden. mehr ...

     

5.  emTrace - Erweiterte modellgetriebene Traceanalyse

Ziel des Vorhabens emTrace ist die deutliche Steigerung der Effektivität von Traceanalysen durch umfangreiche Verbesserungen in den Bereichen Ausdrucksstärke, Analyseperformance sowie Nutzerinteraktion und -unterstützung. Dabei sollen erstmals die Schlüsselkonzepte Modellgetriebener Entwurf, Parallelisierung und Verteilung sowie Visuelle Analyse adaptiert und eingesetzt werden. Durch die geplanten Arbeiten soll die Traceanalyse zu einem ausdrucksstarken, performanten und nutzerfreundlichen Standardwerkzeug für die Qualitätssicherung weiterentwickelt werden. mehr ...

     

6.  EPPL

Power semiconductors based on 300mm wafers open a new dimension in cost-competitive and energy efficient solutions. Manufacturing power semioconductors industrially requires capabilities that pose yet unresolved challenges. EPPL enhances technology research and semiconductor manufacturing and researches chip/package interconnect technologies aiming at practical use in modern, energy efficient applications. The results are targeting a multitude of product innovations of direct impact onto our everyday life.  mehr ...

     

7.  PowerBase

Leistungshalbleiter ermöglichen heute energieeffiziente Stromversorgungen und Antriebsregelungen. Sie sind eine wesentliche Voraussetzung für die Innovationskraft der Industrie und somit Basis für wirtschaftliches Wachstum und nachhaltige Arbeitsplätze. Um hier weitere Fortschritte zu erzielen, müssen Leistungshalbleitertechnologien stetig verbessert werden. PowerBase vereint europaweit 39 Partner, um gemeinsam die Voraussetzungen für anspruchvollste Leistungshalbleiter – gefertigt in Europa – zu schaffen. mehr ...

     

8.  SemI40

In SemI40 forschen 37 Partner aus fünf Ländern an der Weiterentwicklung selbststeuernder Fabriken. Gemeinsames Ziel ist der nächste Entwicklungsschritt von Industrie-4.0-Anwendungen. SemI40 wird sich in den nächsten drei Jahren auf die Bereiche "intelligente Produktion" und "cyber-physikalische Produktionssysteme" konzentrieren.  mehr ...

     

9.  ServiceFlow

Dienstleistungskette zum Entwurf vernetzter Gebäudeautomation mehr ...

     

10.  Sonderforschungsbereich Transregio96

Thermo-energetische Gestaltung von Werkzeugmaschinen: Eine systemische Lösung des Zielkonflikts von Energieeinsatz, Genauigkeit und Produktivität am Beispiel der spanenden Fertigung. mehr ...

     

11.  TOPAs: Tools for cOntinuous Building Performance Auditing

In TOPAs wird ein umfassender Ansatz zur Verbesserung der Energieperformanz und des Nutzerkomforts in Gebäuden entwickelt. Ziel ist dabei nicht nur die Betrachtung einzelner Gebäude, sondern ganzer Liegenschaften. mehr ...

     

12.  TRIBUTE - Take the energy bill back to the promised building performance

TRIBUTE aims at minimizing the gap between computed and measured building energy performances. This involves modelling building systems to a higher fidelity than done today, developing technology for on-line identification of building key parameters, and including the human's actions influencing the building's energy performance. mehr ...

     

13.  Demonstrationsanlage zur Gebäudeautomation

Es wurde eine Demonstrationsanlage zur Gebäudeautomation aufgebaut, die alle Funktionen eines intelligenten Gebäudes wie Klima, Beleuchtung, Sicherheit und Zutrittskontrolle, Brand- und Störmeldung, Sicherheitsbeleuchtung und Energiemanagement umfaßt. Alle Controller-Baugruppen sind durch ein Low-Cost-Netz (LONWORKS-Technologie) vernetzt. Die Anlage integriert Produkte zahlreicher Hersteller im Netz (Multivendoranlage) und wurde um Komponenten der Automatengastronomie (z. B. Kaffeeautomat) sowie um Chipkartenleser und Identifikations-Transponder erweitert.

Stand: 27.7.2016, 16:13 Uhr
Autor: Dipl.-Inf. Thomas Wagner

Kontakt
IAI-Logo

Prof. Dr.-Ing. habil.
Klaus Kabitzsch

Tel.: +49 (0) 351 463-38289
Fax: +49 (0) 351 463-38460
E-Mail-Kontaktformular

Anja Brauny

Tel.: +49 (0) 351 463-38290
Fax: +49 (0) 351 463-38460
E-Mail-Kontaktformular