TUD Logo

TUD Home » ... » CGV Teaching Archive » WS 07/08 » Komplexpraktikum WS 07/08

Computer Graphics

Komplexpraktikum Wintersemester 2007/2008

WS 07/08, 0/0/4, HS-INF, HS-IST, HS-MI

Dozenten

Dipl.-Medieninf. Norbert Blenn
Dipl.-Phys. Niels v. Festenberg

Komplexpraktikum "Graphische Datenverarbeitung"

Do 2.-3. DS, INF E067




Inhalt

Das Komplexpraktikum des Wintersemesters 2007/08 ist der Erstellung und Nachbearbeitung eines Stereovideos gewidmet. Am Lehrstuhl steht zur Aufnahme eine eigens entwickelte Stereo-Videokamera zur Verfügung sowie unsere Powerwall zur dreidimensionalen Wiedergabe der Videos. Im Laufe des Semesters soll ein kurzes Video erstellt werden, wobei der Schwerpunkt auf Effekten und Inhalten liegen soll, die in gewöhnlichen Videos nicht möglich sind. Beispielsweise könnte ein nächtliches Feuerwerk mit sehr großer Stereobasis aufgenommen werden, so dass eine räumliche Wahrnehmung ensteht, wie sie in der Realität nicht auftritt.
Bei der Stereovideonachbearbeitung treten eine ganze Reihe interessanter Aufgabenstellungen auf, für die es bisher kaum Standardlösungen gibt: Platzierung von Texten im Video, Überblendung, Einbau von Animationen.
Außerdem sollte eine Software entwickelt werden, welche Aufnahmefehler wie beispielsweise Höhenversatz eliminiert.

Durchführung

Die Ausarbeitung geschieht in Projektgruppen bestehend aus fünf Studentinnen und Studenten. Jeder Teilnehmer bekommt eine oder mehrere folgender Spezialgebiete als Verantwortungsbereich:
Aufgabenbereich
Projektleitung
Schnitt
Stereokorrekturen
Einbau von Texten und Animationen
Drehbuch
Sound

Zu Anfang erarbeiten alle Projektgruppen ein Konzept für ihr Stereovideo, das dann in einem Pflichtenheft fixiert wird. Während des Semesters werden regelmäßig kurze Treffen mit Präsentationen der Gruppen über den aktuellen Stand des Fortschritts stattfinden. Außerdem sind Treffen der Spezialbereichsverantwortlichen verschiedener Gruppen geplant. Am Ende des Semesters werden schließlich alle Ergebnisse auf der Powerwall präsentiert.

Voraussetzungen

Jede Projektgruppe muss mit den Standardwerkzeugen für die Erstellung von 2D-, 3D-, Audio- und Video-Daten vertraut sein (3dstudio max o. Maya, Photoshop, Samplitude) und über Programmiererfahrung in C++ und OpenGL verfügen. Hilfreich sind auch Grundkenntnisse der Bildverarbeitung. Darüber hinaus sollte jede/r Student/in die Lehrveranstaltung Computergraphik I besucht haben oder über vergleichbare Kenntnisse verfügen. Die Einschreibung erfolgt über jExam.
(Fragen bitte an Norbert Blenn)

Material

Einführungsveranstaltung

Präsentationsvorlage für die Powerwall

Ergebnisse:

Der Trailer des Stereofilms als Anaglyph-Version (Die benötigten Brillen zum Selberbasteln.)

Das Making Of des Filmes:


Der Film als Stereo (Side-by-Side)-Version:

Video (.avi - 195 MB)

 

Die Enstandene Software (Windows-Binary):

Ausführbare Anwendung (.zip - 1.50 MB)

 

Last modified: 1st Feb 2010, 2.59 PM
Author: Dipl.-Medieninf. Norbert Blenn