TUD Logo

TUD Home » ... » CGV Teaching Archive » WS 10/11 » Komplexpraktikum Computergraphik WS 10/11

Computer Graphics

against racism

Komplexpraktikum Computergraphik WS 10/11

WS 10/11, 0/0/4, HS-INF, HS-IST, HS-MI

Dozent und Betreuer

Prof. Dr. Stefan Gumhold
Dipl.-Phys. Niels v. Festenberg

Vom Forschungszentrum Rossendorf

Dr. rer. nat. Michael Bussmann
Dr. rer. nat. Fabian Röser

Termine

Mi 2. DS, INF E065

Einführung

Die Einführungsveranstaltung fand am Mittwoch, den 13.10.2010 um 9:20 Uhr in Raum INF E065 statt.
Seither finden die wöchentlichen Treffen um 13:00 Uhr in INF 2079 statt.

Interaktive Licht-Materie-Kollision


Wie schon in vergangenen Semestern erfolgreich erprobt, wird auch im kommenden Semester das CGV-Komplexpraktikum in Kooperation mit dem Forschungszentrum Rossendorf durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Professur CGV haben Studenten bereits im vergangenen Semester den ELBE-Beschleuniger und den DRACO-Laser erfolgreich simuliert. Im kommenden Semester soll nun die Wechselwirkung zwischen den Produkten beider Anlagen visualisiert werden. Es handelt sich dabei um die Wechselwirkung zwischen Licht und Materie.

Laser, Elektronen und Röntgenstrahlen

Ziel des Komplexpraktikums ist die interaktive Visualisierung der komplexen Prozesse, die sich ereignen, wenn hochenergetische Elektronen mit einem starken Laserpuls kollidieren. Die gesamte Visualisierung soll sich in einem virtuellen Abbild der realen Anlage abspielen. Dafür stehen die Vorarbeiten der vergangen Semester zur Verfügung. Die Prozesse weisen eine große Vielfalt von Phänomenen auf, von denen bis heute nicht alle verstanden sind. Für die Visualisierung bestehen daher reiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Visualisierung der Wechselwirkung

Zur Einarbeitung in die technischen Aspekte des Beschleunigers werden wir wie bewährt eng mit den Forschern in Rossendorf zusammenarbeiten. Im Verlauf des Semesters ist außerdem mindestens ein Besuch in der echten Anlage vorgesehen. Zu Anfang entwickelt die Projektgruppe ein Konzept, das in einem Pflichtenheft fixiert wird. Während des Semesters werden regelmäßig Treffen mit Präsentationen der Gruppen über den aktuellen Stand des Fortschritts stattfinden.

Interessierte Studierende können sich ab sofort per JExam einschreiben, bei Rückfragen steht Niels v. Festenberg zur Verfügung.

Voraussetzungen

Programmiererfahrung in C++ und OpenGL
Lehrveranstaltung Computergraphik I oder vergleichbare Kenntnisse
Wünschenswert: Erfahrung im Umgang mit den Standardwerkzeugen für die Erstellung von 2D-, 3D-, und Videodaten (3DS Max/ Maya, Photoshop, Samplitude etc.)

Material

Last modified: 17th Feb 2011, 3.56 PM
Author: Dr.-Ing. Wilfried Mascolus