TUD Logo

TUD Home » ... » CGV Teaching Archive » SS 10 » Interaktiver Hochleistungslaser (KP Graph. Datenver.) SS 10

Computer Graphics

Interaktiver Hochleistungslaser (Komplexpraktikum Graphische Datenverarbeitung)

SS 10, 0/0/4, HS-INF, HS-IST, HS-MI


Dozent und Betreuer

Prof. Dr. Stefan Gumhold
Dipl.-Phys. Niels v. Festenberg

Forschungszentrum Rossendorf
PD Dr. Ulrich Schramm
Dr. Fabian Röser

Termine

Mo 2.-3. DS, INF E065

Einführungsveranstaltung

Die Einführungsveranstaltung fand am Montag, den 12.04.10 statt. Die letzte Möglichkeit zur Teilnahmenachmeldung ist am Montag, den 19.4.10 um 11:10 Uhr in INF E065.

Interaktiver Hochleistungslaser (Komplexpraktikum)

Graphik des ELBE-Hauptbeschleunigers vom FZD

Das Forschungszentrum Rossendorf bei Dresden beherbergt eine Vielzahl von Forschungsprojekten. Wie so häufig in der modernen Forschung ist es nicht leicht, der interessierten Öffentlichkeit bündig zu vermitteln, worin genau die Grundfragen der Arbeit in Rossendorf bestehen. Die wesentlichen Effekte neigen dazu, nicht direkt beobachtbar zu sein: entweder sind sie mikroskopisch klein, oder sie spielen sich unter Verhältnissen ab, die für Menschen ungeeignet sind.

Die computergraphische Simulation bietet hier einen hervorragenden Ausweg. Die Realität wird dabei auf eine virtuelle Umgebung übertragen. Die grundlegenden Phänomene lassen sich dort verständlich visualisieren und hervorheben, aber auch manipulieren. Die virtuelle Simulation bietet nicht nur Laien schnelle und tiefe Einblicke in die Wissenschaft. Auch die Forschung selbst kann mit Unterstützung der computergraphischen Simulation neue Perspektiven erlangen. In Zusammenarbeit mit der Professur CGV haben Studenten bereits im vergangenen Semester den ELBE-Beschleuniger erfolgreich simuliert. Im kommenden Semester soll nun eine ähnliche Technik auf einen Hochleistungslaser angewandt werden. Der Laser wird derzeit noch aufgebaut und soll später der Teilchenbeschleunigung dienen.
Wechselwirkung des Lasers mit Materie

Durchführung

Ziel des Komplexpraktikums ist die interaktive Simulation des zukünftigen Hochleistungslasers. Der Benutzer soll sich am Ende spielerisch durch die Anlage bewegen können, und währenddessen mit den verschiedenen Komponenten des Lasers vertraut machen. Ein besonders forschungsrelevanter Aspekt ist dabei die Visualisierung der großen Datenmengen, die beim Betrieb des Lasers anfallen.
Es besteht großer kreativer Spielraum!

Als Grundlage dient dabei das Ergebnis des Komplexpraktikums zur ELBE-Simulation. Zur Erarbeitung der technischen Aspekte des Beschleunigers werden wir wie bewährt eng mit den Forschern in Rossendorf zusammenarbeiten. Im Verlauf des Semesters ist außerdem mindestens ein Besuch in der echten Anlage vorgesehen.

Zu Anfang erarbeitet die Projektgruppe ein Konzept, das dann in einem Pflichtenheft fixiert wird. Während des Semesters werden regelmäßig Treffen mit Präsentationen der Gruppen über den aktuellen Stand des Fortschritts stattfinden.

Interessierte Studierende können sich ab sofort per JExam einschreiben, bei Rückfragen steht Niels v. Festenberg zur Verfügung.

Voraussetzungen

  • Programmiererfahrung in C++ und OpenGL
  • Lehrveranstaltung Computergraphik I oder vergleichbare Kenntnisse
  • Wünschenswert: Erfahrung im Umgang mit den Standardwerkzeugen für die Erstellung von 2D-, 3D-, und Videodaten (3DS Max/ Maya, Photoshop, Samplitude etc.)

Material

Ergebnis

Last modified: 23rd Jan 2014, 3.32 PM
Author: Dipl.-Phys. Niels v. Festenberg